benjaminÜber den Autor

Benjamin Lindner richtet sich in seinen Blogs, Kursen und Büchern an erfolgshungrige Männer, die ihre Männlichkeit zu 100% ausleben wollen und sich nicht mit gemeinem Durchschnittsdenken abfinden. Für direkten Kontakt und wertvolle Anregungen ist Ben's eMail Dienst die beste Option.

Frauen fallen immer wieder auf die selben “Maschen” herein…

Sobald ein Mann massiv Eier zeigt und klar macht, daß ihm das Urteil der Frau komplett egal ist, wird die Frau in den Bereitschaftsmodus gehen. Ja, du hast es erkannt: Frauen tendieren zu “Arschlöchern”,  weil diese gewaltige Dominanz und Selbstsicherheit ausstrahlen.

Frauen werden zwar hoch und heilig schwören, daß sie niemals etwas mit dem fiesen Macho der Firma / der Nachbarschaft / des Studienganges anfangen würden – doch genau mit diesem landen sie meist früher im Bett. Sie können einfach nicht anders.

Wie kann man mit einfachen Mitteln eine Frau verführen?

Eine Frau zu verführen bedeutet nichts anderes, als sie in die Situation zu bringen, in der ihr rationaler Verstand komplett ausgeschaltet wird. Verführung bedeutet Kontrolle durch Manipulation und sobald man den relativ komplexen Prozess der Verführung intus hat, kann man ihn immer und immer wieder anwenden.

Die meisten Männer missverstehen die Verführung…

Verführung besteht nicht aus einem auswendig gelernten Spruch….

Ein Beispiel: “Der Himmel muss traurig sein, weil ihm ein Engel fehlt.” Dieser schleimige Flirtspruch ist einer der erbärmlichsten Beispiele, wenn Männer versuchen zu flirten oder zu verführen. Als Antwort mag die Frau vielleicht erwidern “ach, wie süß…”, aber im Inneren sagt sie sich “wie jämmerlich, der Typ hat es aber nötig”.

Ohne Spaß, nach solchen Sprüchen kannst du das Ruder nicht mehr herumreißen. Deshalb rate ich dir, nie wieder im Internet nach “Flirtsprüchen” zu suchen.

frauen verführen lernen

Verführung hat nichts mit Romantik oder bloßer Sympathie zu tun! Wenn du das nächste Mal einen Romantik- oder Schleimerei-Anfall bekommst, denk am besten an folgenden Leitsatz: Bei der Verführung geht es nur um die Demonstration von sexueller Anziehung.

Um diese “blinde” Anziehung auszulösen, musst du die hohe Kunst des Flirtens beherrschen. “Hohe Kunst” deshalb, weil du mit ein paar zurechtgelegten Sprüchen nicht weit kommen wirst. Du musst mehr tun…

.

Frauen richtig verführen – Top 5 Erfolgsfaktoren

.

1) Die richtige Einstellung zum Verführen – Beim Flirten und Verführen geht es um weit mehr, als nur um Komplimente zu machen. Frauen brauchen von dir, daß du IMMER den ersten Schritt machst. Nur so kann sie sich begehrt fühlen. Wenn sich eine Frau nicht begehrt fühlt – wie das bei Kumpeltypen der Fall ist – kann sie auch nicht stimuliert werden. Diese Art der Stimulation könnte man als kontrollierte Aggressivität bezeichnen.

Ansprechen & Verführen: 1 wichtiger Tipp

Sobald du eine Frau kennenlernst und du diese heiß findest, solltest du mit dem Flirten und Verführen beginnen – von der ersten Sekunde an. Machen z. B. geschlechter-orientierte Scherze (Frauen/Männer – Vorurteile machen sich gut) und necke die Frau leicht. Durch diese kleinen Sticheleien schaffst du sofort eine tiefere Verbindung zu ihr.

________________________________________________________

2) Sei dreist, aber benutze Humor – Die Kombination von Humor und Dreistigkeit ist eine unfehlbare Technik zum Verführen einer Frau. Die Idee dahinter ist, den eigenen Status in den Augen der Frau zu steigern, wodurch sie zwangsläufig versuchen wird, mehr für DEINE Anerkennung zu arbeiten. Charmant verpackten Schock-Elementen kann keine Frau widerstehen.

Als Beispiel kannst du die Aussagen der Frau stets etwas in eine sexuelle Richtung drängen. Frauen fühlen sich schnell “erwischt” oder zumindest herausgefordert. Dadurch hast du nicht nur 100% ihrer Aufmerksamkeit, sondern baust gleichzeitig enorm prickelnde Spannung auf. Necke die Frau und mache ihr zudem spielerisch den Vorwurf, sie sei wild, ungezogen, gerissen, zügellos,, durchtrieben o.ä.

Sei jedoch vorsichtig, daß sich die Dreistigkeit nicht in Unverschämtheit verwandelt. (siehe wie man Frauen anturnt…)

________________________________________________________

3) Baue sexuelle Spannung auf – Wie du weißt, lässt sich eine Frau nur verführen, wenn du sexuell aggressiv bist. Du willst von Anfang an vermeiden, daß du von ihr in eine “Freundschafts-Schublade” gesteckt wirst. Merke: du bist nicht ihr Freund, sondern ihr künftiger Liebhaber!

Kleine Spielchen während der Konversation helfen immer gut…

Eine gute Möglichkeit dies zu tun, ist es was-wäre-wenn Situationen einzubringen. Erfrage z. B., was sie von „nackt gegen Pelze“ oder Sex an öffentlichen Orten hält und ob sie das für sich vorstellen könnte. So findest du auch heraus, aus welchem Holz die Frau geschnitzt ist.

Suggeriere der Frau außerdem, wie wichtig dir körperliche Ästhetik und Fitness ist und daß du unfitte Frauen, die nicht auf ihr Äußeres achten nicht leiden kannst. Lobe sie aber für ihr Äußeres nicht oder nur ganz dezent.

________________________________________________________

4) Strahle Leidenschaft und Abenteuer aus – Frauen lieben Aufregung und Spannung und je mehr Abenteuersinn & Leidenschaft du verkörperst, desto leichter wirst du eine Frau verführen. Dennoch: vermeide jegliche Prahlerei, denn Frauen reagieren hier mitunter recht sensibel (allerdings ist falsche Schüchternheit NOCH schlimmer).

Mach stattdessen in deinen Äußerungen überzeugend und mit viel Leidenschaft deutlich, daß du Unabhängigkeit und Abenteuer liebst. Sie muss erkennen, daß du ein Mann bist, der seinen eigenen Weg geht und sich nimmt was er will – genauso, wie ein echter Bad Boy eben.

Berichte z.B. von zurückliegenden abenteuerlichen Reisen und von Plänen für die Zukunft. Werbe ruhig etwas für deine wilden Aktivitäten und mach deutlich, daß du auch jede Menge Abenteuergeist in den Augen der Frau erkennst.

________________________________________________________

5) Nimm physischen Kontakt auf  – Sobald du in der Lage sind, mit den richtigen Gesprächsthemen sowie der richtigen Körpersprache zu provozieren bzw. zu manipulieren, ist der nächste logische Schritt die Berührung. Findet er nicht statt, sind Frauen irritiert und die ganze Verführung ist im Eimer.

Wenn du hier gutes Timing beweisst, wirst du mit ihr schneller auf dem Weg ins Bett sein, als du es für möglich hältst. Verhalte dich dabei so, als wären Berührungen die normalste Sache der Welt. Wenn du z. B. mit ihr in einer Bar einen Ortswchsel vornehmt und es ist dichtes Gedränge, solltest du nicht zögern und die Lady bei der Hand nehmen. Auch solltest du die Frau während des Gespräches berühren. Hier ist die gelegentliche Berührung von Arm oder Taille geradezu Pflicht.

________________________________________________________

Mein Fazit:

Wenn du diese 5 Erfolgsfaktoren mehr und mehr anwendest, werden sie irgendwann zum Automatismus. Bis dahin empfehle ich dir: sprich unbedingt MEHR Frauen an!

Wenn du pro Woche eine Frau ansprichst, wieviel kannst du dann maximal verführen?

Richtig, eine.

Wenn du 7 Frauen pro Woche ansprichst, wären wir  schon bei max. 7 verführten Frauen.

Und nochmal…

Du solltest auf keinen Fall zu besessen vom Ergebnis des Flirts sein. Genieße den Flirt an sich… je mehr Frauen du ansprchst, desto mehr steigt dein Selbstbewusstsein und damit deine Erfolgsquote.

Verführung OHNE Bla-Bla…

Beantworte jetzt gleich die folgenden 3 Fragen und ich zeige dir deinen Antworten entsprechend die 3 idealen Schritte, die du tun musst, um NOCH HEUTE voll durchzustarten:

1. Was ist dein wichtigstes Ziel?

 
 
 

2. Wieviel Erfahrungen hast du mit Frauen?

 
 
 

3. Was ist dein größtes Hindernis?

 
 
 

Question 1 of 3

.

Frauen Verführen Lernen
Zeige, daß Du hier warst!
Markiert in:            

Sofort Durchstarten Mit Profi-Methoden:Hier Anfordern!
+ +